Radio Lumière Modul Port-de-Paix Cap-Haitien Pignon Artibonite Hinche Delpeche Menelas Côte Plage Pétionville Boutillier Jacmel Tête Boeuf Les Cayes | Cité Lumière Torbeck Morne-Brieux Jérémie Studio Jérémie Sender Montagnac Dame Marie

Viele von euch fragen sich, was denn sonst so in Haiti im Radio passiert, wenn wir nicht vor Ort sind.

 

In den letzten Monaten (seit ca. Oktober 2018) bin ich (Andreas) zusammen mit unserem Radiomitarbeiter (Lhermon) immer wieder damit beschäftigt die Netzwerinfrastruktur auszubauen und den Betrieb einfacher zu gestalten.

 

Hier in diesem Beitrag möchte ich euch in die Technik mitnehmen.

Da wäre als Erstes unser W-Lan Link von Les-Cayes auf dem Mt.Brieux. Die ist keine Distanz wie zuhause (Wohnstube und im Garten W-Lan) sondern hier geht es um größere Entfernungen.

Zu den 18km welche überbrückt werden müssen, kommen zusätzlich knapp 8.000km von Deutschland nach Haiti. Gerade diese Entfernung macht es oft schwer an Fehlern zu arbeiten. Wem die Begriffe RTT (Round Trip Time) und "packet loss" etwas sagen, der kann sich vorstellen, das der Weg nach Haiti "seeeehr weit" ist. In Deutschland haben wir Internetanschlüsse von 6-100Mbit mit Kupferkabel (A/V-DSL) Glasfaser (FTTH). In Haiti nutzen wir zur Zeit eine Internetanbindung von Nacbarn welche über W-Lan herangeführt wird und Bandbreiten von 1-2Mbit liefert. Leider ist auch das nicht sehr stabil und fällt oft aus.

Oft hört man Fragen hier in Deutschland: "Warum braucht Ihr denn Internet in Haiti. Ihr helft doch beim Radio?"

Aber: Ohne ein kleines Netzwerk funktioniert leider auch in Haiti fast nichts mehr. 

** Da möchten die Mitarbeiter wissen, ob und wie der Solarertrag ist, oder ob bald Diesel im Generator nachgefüllt werden muss

** neue UKW-Transmitter liefern Ihre Statusdaten via Netzwerk und Einstellungen werden auch über einen Browser gesetzt

** Um das Signal aus dem Studio zum Sender zu bringen, gehen wir in der Zwischnenzeit dazu über in kleinen Umgebungen das Signal nicht mehr mittels einer speziellen UKW Frequenz zu liefern, sondern hier bieten W-Lan Verbindungen eine preiswerter Mögglichkeit

** WhatsApp und Co sind auch in Haiti sehr weit verbreitet und so braucht man W-Lan auch in der Werkstatt

So weit die Technik. Aber wie kannst Du da helfen?

Wir suchen Sponsoren, welche sich bereit erklären einen dauerhaften eigenen Internetanschluss für Radio Lumiere mit zu finanzieren. Aufgrund der sehr geringen Zahl an Anbietern sind die Kosten mit ca. 90US$ / Monat leider relativ hoch. 

Weitere Informationen erhaltet ihr gerne. Sendet uns einfach eine Email:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!