Radio Lumière Modul Port-de-Paix Cap-Haitien Pignon Artibonite Hinche Delpeche Menelas Côte Plage Pétionville Boutillier Jacmel Tête Boeuf Les Cayes | Cité Lumière Torbeck Morne-Brieux Jérémie Studio Jérémie Sender Montagnac Dame Marie

Am Mittwoch standen viele kurze Besuche auf der Tagesordnung, da es der letzte Tag in Les Cayes war. Wir hatten ein Gespräch mit dem vor kurzem gewählten Präsidenten, Pastor Alnève Emile, von dem Gemeindeverband MEBSH, welcher über 400 Gemeinden umfasst und zu dem auch Radio Lumière gehört. Danach wurden wir von Enel Clotaire, einem Reporter von Radio Lumière erwartet, denn er wollte noch ein Interview mit uns aufzeichnen. Da vorab manches Mal die Zeit knapp war, fotographierten wir an dem Tag auch die Installationen in Les Cayes und in Cité Lumière.



Donnerstag den 9. Februar 2012 fuhren wir zurück in die Hauptstadt, um an dem Nachmittag weitere Gespräche zu führen und das Hauptstadtstudio ausführlicher anzuschauen.

 

Es bot sich auch die Möglichkeit an, die Wohnungen von ein paar Mitarbeitern anzuschauen sowie über deren Bedürfnisse nach dem Erdbeben zu sprechen.

An unserem letzen Tag in Haiti legten wir uns darauf fest, ein besseres Bild über den aktuellen Stand der Hauptstadt insgesammt zu bekommen. So fuhren wir mehrere Stunden durch verschiedene Stadtgebiete. An vielen Stellen sind die Schuttberge abgetragen und so gibt es viele abgezäunte leere Plätze, wo vorher Gebäude standen. Jedoch bot sich in der Innenstadt ein anderes Bild, dort gibt es weiterhin auffällig viele einsturzgefährdete Gebäude, welche stark beschädigt sind sowie viele leere Plätze und Zeltlager, wo vorher vor allem auch Regierungsgebäude gestanden hatten.


Dadurch dass wir an unserem Übernachtungsort im Stadtteil Delmas keinen Strom hatten, waren die Kommunikationsmöglichkeiten stark eingeschrängt und keine Internetverbindung möglich. So konnten wir das Mobiltelefon erst wieder am Flughafen vor dem Abflug nach USA aufladen. Im Moment sind wir vor dem dritten und letzten Reiseabschnitt der zweitägigen Rückreise in London.